Mit Trommeln auf dem Weg nach Taborena

Mit Trommeln auf dem Weg nach Taborena

Im Juni führten wir eine Projektwoche zum Trommelzauber durch.

Leo Omorodion vom Trommelzauberteam bereitete alle Kinder auf eine Fantasie­reise nach Tamborena vor. Von Dienstag bis Freitag wurde jeweils zwei Stunden lang getrommelt – eine Stunde alle gemeinsam und eine Stunde im Jahrgangs­verband.

Jeder Jahrgang spielte eine Tierrolle, die eigens ein­geübt wurde. So waren die ersten Klassen Gazellen, die zweiten wurden zu Giraffen, die dritten Klassen waren die mächtigen Elefanten und die vierten Klassen wurden zu lustigen Affen. In den anderen Stunden bastelten die Kinder ihre Tiermasken und lernten viel über den fremden Kontinent.

Am Samstag ging es dann los und auch Eltern, Geschwister und andere Gäste konnten im Forum Hackenberg mit auf die Reise gehen. Mit welcher Begeisterung die Kinder die Geschichte „Tambo Tambo“ trommelten und wel­ches Taktgefühl sie entwickel­ten, zeigten sie in ihrer Aufführung. Dazu hatten sie auch afrikanische Lieder gelernt und passende Bewegungen und Tänze einstudiert.

Mit dem Flugzeug sollte es nach Afrika gehen und die Kinder mussten sich gut vorbereiten. So packten sie Sonnencreme, einen Hut, eine Sonnenbrille und ein Fernglas ein, mit dem sie die Tiere dort gut beobachten wollten. Nur den Mücken­schutz hatten sie vergessen und mussten deshalb die lästigen Mücke Susula verscheuchen. In Tamborena angekommen, entdeckten sie die Gazellen, Giraffen, Elefanten und Affen und ahmten ihre Bewegungen in Tänzen und auf den Trommeln rhythmisch nach.

Dann war die Reise leider schon wieder zu Ende und die Kinder mussten sich zurück auf den Weg nach Deutschland machen. Sie landeten wieder sicher in Köln auf dem Flughafen und freuten sich an der gemeinsamen Reise mit dem Lied:

Wir sind Kinder einer Welt und trommeln, wie es uns gefällt!

Nach der Reise konnten sich dann alle stärken und die leckeren Speisen ge­nießen, die so zahlreich gespendet wurden. Der Schulverein hat mit vielen Helfern alles organisiert und aufgebaut, so dass der Trommelzauber in gemütlicher Runde aus­klang. Allen Helfern und Spendern, die mitgeholfen haben, sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.

 

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Am 10. Dezember 2017 fand in der Altstadt der ideelle Weihnachtsmarkt statt. Der Schulverein hatte mit viel Begeisterung dafür geworben und so trafen sich viele Helfer, die sich für den Stand des Schulvereins engagierten. Das fing schon Wochen vorher durch die Planung, Einkäufe und Vorbereitungen an. Am Samstagnachmittag  wurde dann alles bereitgestellt und die Pavillons in der Altstadt aufgebaut.

Es gab viele herzhafte und süße Leckereien, die von den Eltern gespendet wurden. So konnten der Schulverein und die vielen Helferinnen und Helfer neben Kaffee, Glühwein und Kinderpunsch auch eine Gulaschsuppe, Schupfnudeln und frisch gebackene Quarkbällchen anbieten. Es gab selbst gebackene Plätzchen, Marmelade und verschiedene Öle. Auch

Weiterlesen Weiterlesen

Laternenfest

Laternenfest

Am 9. November feierte die Grundschule Freiherr-vom-Stein ein stimmungsvolles Laternenfest. Die Kinder hatten in allen Klassen wunderschöne Laternen gebastelt, die sie in der Aula ausgestellt hatten. Ab 17 Uhr ging es los: Die Kinder sangen Martinslieder. Besonders schön lasen die Kinder der Klasse 4a die Geschichte von zwei fußballbegeisterten Jungen vor, die sich ihre Fußballschuhe teilten, damit sie beide spielen konnten. Für das leibliche Wohl sorgte der Schulverein mit Würstchen, Glühwein und Kinderpunsch. Ein kleines Feuer verbreitete eine gemütliche Atmosphäre.

Im Rahmen des Festes, das zu Ehren des heiligen St. Martin gefeiert wurde, spendeten die Kinder der Grundschule 1000 € an die „Notbremse“. Das Geld hatten sie beim Sponsorenlauf am 2. Oktober gesammelt. In den Wochen vor dem Lauf hatten sie fleißig Sponsoren gesucht und um Spenden für jede gelaufene Runde gebeten. So kamen fast 4000 € zusammen.

Weiterlesen Weiterlesen

Ein leckerer Start in die Herbstferien

Ein leckerer Start in die Herbstferien

Viele leckere und gesunde Speisen wurden dieses Jahr für unser Erntedankuffet von den einzelnen Klassen vorbereitet. So konnten wir gemeinsam, bei einem leckeren Picknick in der Aula, die Ferien beginnen lassen.

 

„Siehst du mich“

„Siehst du mich“

Auch in diesem Jahr haben die ersten Klasse unserer Schule an der „Siehst du mich“ Ation teilgenommen. Mit leuchtenden Warnwesten, Taschenlampen und einem Plakat waren unsere Kinder an der Straße gut sichtbar. Morgendliche Berufspendler sollen erkennen, an welchen Stellen sie überall mit Kindern rechnen müssen und dort ihre Geschwindigkeit anpassen.

Wer ist Martin Luther?

Wer ist Martin Luther?

Erster Preis beim Wettbewerb des evangelischen Kirchenkreises Lennep.

Im evangelischen Religionsunterricht der ehemaligen Klasse 4 kam die Frage auf: Warum gibt es katholischen und evangelischen Religionsunterricht. Was hat Martin Luther damit zu tun und wer ist das überhaupt? Was hat er gemacht, dass auch heute noch so viele Menschen von ihm sprechen?

Die Kinder recherchierten eifrig über das Leben Luthers, lasen Bücher und sahen sich Filme und Film­ausschnitte an und hatten schnell die Idee, einen eigenen Film über den Reformator zu drehen. Sie suchten sich einige Szenen aus und spielten sie nach: Martin Luther als ängstlicher Schüler in einer sehr strengen Schule und bei einem schweren Gewitter, das sein Leben von Grund auf veränderte. Wie lebten die Menschen vor 500 Jahren? Wie ging es in der Kirche zu? Warum predigte der Priester in lateinischer Sprache, die doch kaum jemand verstand? Was ist der Ablasshandel und was hat Martin Luther dagegen unternommen? Dabei zeigten die Kinder, wie sie sich das Bibelstudium Luthers vorstellten und wie er dann die 95 Thesen an die Kirchentür schlug. Als Kulisse diente dazu die evangelische Stadtkirche in Lennep.

Weiterlesen Weiterlesen

Wo kommt denn die schöne Bank her?

Wo kommt denn die schöne Bank her?

Die ehemalige Klasse 4a gewinnt bei den Waldjugendspielen den ersten Preis und damit die Bank für unsere Schule.

In der letzten Ferienwoche beteiligte sich die Klasse 4a an den Waldjugendspielen die von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt durchgeführt wurden. Auf einem Parcours durch den Wald mussten die Kinder verschiedene Aufgaben rund um den Wald lösen. So mussten beispielsweise Tiere erkannt, Gegänstände erfühlt und Blätter zusortiert werden.

Nun konnten sie sich über den ersten Preis freuen. Für diesen Erfolg spendierte der Schulverein allen Kindern der Klasse einen Bücher-Gutschein und ein Eis.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!