Durchsuchen nach
Kategorie: Allgemein

Sponsorenlauf

Sponsorenlauf

Liebe Kinder, liebe Eltern,

am 23. und 24 November 2020 haben wir einen Sponsorenlauf in der Schule durchgeführt. Unsere Schulkinder haben zuvor mit ihren Familien, Freunden und Verwandten Sponsorenverträge abgeschlossen und dadurch Geld für unsere Schülerbücherei und die Remscheider Initiative Notbremse gesammelt.

Beim Lauf in der Turnhalle oder im Röntgen-Stadion haben sich alle Kinder enorm angestrengt. Zusammen sind sie über 1200 Runden gelaufen und haben damit insgesamt eine Strecke von 484,400 km zurückgelegt. Das ist ungefähr so weit wie von Remscheid nach Berlin! Herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen Leistung!

Für jede gelaufene Runde haben die Sponsoren Geld gespendet und so ist eine Gesamtsumme von

4496,40 € zusammengekommen.

900 € (20%) gehen an die Notbremse.

C.a. 3600 € (80%) bekommt der Schulverein, um die Schülerbücherei auszustatten.

 

Wir sagen allen aktiven Läufern

und allen Spendern

herzlichen Dank

für dieses tolle Ergebnis!

 

Remscheid, Spendenübergabe 900 Euro an die Notbremse Inis Koll, Nadine Matzner (Vorsitzende vom Schulverein) und Silvia Siegemund (Schulleiterin)
Präsenzunterricht ab 14.12

Präsenzunterricht ab 14.12

An alle Eltern unserer Schulkinder

Liebe Eltern,
seit Tagen verfolgen wir alle, wie sich die Inzidenzzahlen in der Pandemie verändern. Jeden Tag gibt es neue Höchstwerte. Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, den 14.12.20 folgende Regelungen (Schulmail des Ministeriums vom 11.12.20 um 13.32 Uhr):

„In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.“

Sie als Eltern bzw. Erziehungsberechtigten entscheiden also, ob Ihr Kind in die Schule gehen soll. Wenn Ihr Kind von zuhause aus lernen soll, müssen Sie das schriftlich mitteilen (bitte per E-Mail an die Klassenlehrerin oder an die Schule). Bitte geben Sie dabei an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und
Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention auch nicht sinnvoll.

Die Weihnachtsferien werden um zwei unterrichtsfreie Tage (7. und 8. Januar 2021) verlängert. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. Die Schule bzw. OGS führt eine Notbetreuung durch. Eine Abfrage für Ihren Bedarf wird folgen.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen mitteilen, auf welche Weise die Kinder mit Materialien versorgt
werden.

Wir halten Sie weiter über die aktuelle Situation auf dem Laufenden. Bitte informieren Sie sich auch über die Homepage unserer Schule.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
gez. Silvia Siegemund

Zu Fuß zur Schule – Kindermeilenkampange

Zu Fuß zur Schule – Kindermeilenkampange

Liebe Kinder,

Ihr habt an den Aktionen   ZU FUß ZUR SCHULE   und der KINDERMEILENKAMAGNE   teilgenommen und jeden Tag vom 21.09. – 25.09.2020 notiert, wie Ihr zur Schule gekommen seid. Um die Notierungen auswerten zu können, haben wir alle Schulwege zur Schule in der Woche zusammengezählt und festgestellt, dass die meisten von euch zu Fuß zur Schule gehen.

 

Zu Fuß 441
Mit dem Auto 82
Mit dem Auto und
ein Stück zu Fuß
226
Mit dem Bus 11
Alle Wege zusammen 760

Leider konnten nicht alle Kinder mitmachen, weil sie wegen des Corona Virus zu Hause bleiben mussten.

Das ist ein tolles Ergebnis!!! Herzlichen Glückwunsch!!!

Dieses Ergebnis werden wir auch an die Kindermeilenkampagne schicken, denn dadurch habt ihr Ihr viele GRÜNE MEILEN gesammelt.

Sicher gibt es auch einmal einen Grund, warum man mit dem Auto gebracht werden muss. Aber am besten wäre es natürlich, wenn möglichst viele möglichst oft zu Fuß zur Schule gehen und sich bewegen.
Denn wir wissen jetzt, dass es viele gute Gründe gibt, zu Fuß zur Schule zu gehen.

Deshalb macht weiter und geht zu Fuß zur Schule, nicht nur an Aktionstagen!

Ihr tut etwas für die Umwelt,
eure Fitness und eure Gesundheit!

Willkommen im neuen Schuljahr

Willkommen im neuen Schuljahr

Liebe Eltern, wir freuen uns, dass die Schule wieder begonnen hat!

Liebe Kinder, es ist schön, dass Ihr alle wieder da seid!

Nach einem gelungenen Schulstart möchte ich Ihnen Informationen geben, die für einen geregelten und sicheren Ablauf in der Schule zu beachten sind:

Maskenpflicht: (Mund-Nasen-Schutz):

Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände besteht für die Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Eine Ausnahme hiervon gilt, wenn sich die Kinder an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet. Solange der feste Sitzplatz noch nicht eingenommen wurde oder sobald er verlassen wird, ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Unterricht:

Der Unterricht findet überwiegend jahrgangsbezogen in Klassen, in Kursen oder festen Lerngruppen statt. Die Klassenlehrerin unterrichtet die meisten Fächer. Für einzelne Fächer und Lerngruppen, z.B. Religion und Deutsch als Zweitsprache werden feste Lerngruppen gebildet. Die Kinder sitzen an festgelegten Sitzplätzen.

Pausenzeiten:

Wir haben unsere Pausenzeiten angepasst, sodass nicht mehr als 2 Klassen auf jedem Schulhof gleichzeitig draußen sind. Die Wege in die Pause und zurück in den Klassenraum gehen die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrerinnen.

Frühstück:

Wegen der Corona-Bestimmungen sollen die Kinder ein eigenes Frühstück mitbringen. Das Teilen mitgebrachter Lebensmittel kann leider nicht erlaubt werden.

Betretungsverbot:

Eltern, Gäste und andere Besucher dürfen die Schule nur mit Termin oder auf Einladung betreten. Sie müssen sich wegen der Rückverfolgbarkeit einer Infektionskette im Sekretariat melden und ihre Daten hinterlassen.

Erkrankung eines Kindes:

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungs­verdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden von den Eltern abzuholen.

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens wird empfohlen, dass ein Kind mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung seines Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt es wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

Erkrankung eines Angehörigen:

Wenn Schülerinnen und Schüler mit Angehörigen mit einer Corona-relevanten Vorerkrankung in häuslicher Gemeinschaft leben, ist Folgendes zu beachten:

Die Nichtteilnahme von Schülerinnen und Schülern am Präsenzunterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorüber­gehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

Eine Entbindung von der Teilnahme am Präsenzunterricht kommt dann in Betracht, wenn sich die oder der Angehörige aufgrund des individuellen Verlaufs ihrer oder seiner Vorerkrankung vorübergehend in einem Zustand erhöhter Vulnerabilität befindet. Die Verpflichtung der Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Distanz­unterricht bleibt bestehen.

Offener Ganztag (OGS – Betreuungsangebot):

Das offene Angebot der Ganztagsbetreuung findet übergangsweise im ehemaligen Gebäude der KGS Am Stadion statt. Dort gelten ähnliche Regeln wie im Schulbetrieb, besonders im Hinblick auf das Betretungsverbot.

Da der Standort neu ist, werden die Kinder anfangs zunächst von den Erzieherinnen auf dem Weg begleitet, die Klassen 2 – 4 in der ersten Schulwoche, die Erstklässler üben den Weg noch etwas länger.

In der OGS gibt es andere Gruppenzusammensetzungen als in der Schule. Die Bezugs­gruppen bleiben konstant, damit eine Rückverfolgung bei einer möglichen Infektion gewährleistet werden kann.

Wir sind zuversichtlich, dass wir den Schulalltag schaffen,

wenn sich alle an die Regeln halten.

 

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis!

„Faszination Schach“

„Faszination Schach“

Am 24 Freitag, dem 24.01.2020 nahm die Schach-AG unserer Schule an der Veranstaltung „Faszination Schach“ im Allee-Center teil.

Die Kinder aus den dritten und vierten Schuljahren (Schach-AG) sind mit dem Bus ins Allee-Center gefahren und haben dort Schach gespielt Dabei holten sie sich viele Tipps bei richtigen Profis.

Sebastian Siebrecht ist Großmeister im Schach und führte die Kinder in die faszinierende Welt dieses königlichen Spiels ein. Mit seiner Unterstützung und anderen Profis spielten die Kinder spannende Partien. Begeistert waren die Kinder auch von einem Schachfeld mit Riesenschachfiguren.

An unserer Schule gibt es die Schach-AG für die dritten und vierten Schuljahre bereits seit vielen Jahren unter der Leitung von Holger Freiknecht, der selbst ausgebildeter Schachlehrer ist. In der AG lernen die Kinder vorausschauendes Denken und schulen ihre Konzentrationsfähigkeit in besonderer Weise.